ZDF Dreh Nr4

Drehtage: Besuch vom ZDF

Letzte Woche war ein Filmteam des ZDFs zu Besuch bei der Fairmittlerei. An drei Tagen begleitete uns das Kamerateam rund um Jochen Klöck. Wir zeigten unseren Arbeitsalltag und die verschiedenen Schritte, die notwendig sind, um eine Spende eines Unternehmens zur richtigen NGO zu vermitteln.  

Tag 1: Abholung der Produktspende

Los ging es am Montag mit dem ersten Drehtag im Lager von Henkel, einer unserer Spenderpartner. Von ihnen haben wir drei Paletten Duo-Packs Flüssigwaschmittel (Persil & Weißer Riese) als Produktspende erhalten und die Übergabe gefilmt.

ZDF Dreh Nr1

Die Fairmittlerei vermittelt Non-Food-Produkte von Unternehmen, die nicht mehr verkauft werden können, aber dennoch gebrauchsfähig sind, an NGOs. Damit wird verhindert, dass gebrauchsfähige Restware nicht im Mist landet, sondern sozialen Organisationen zugutekommt.

Tag 2: Unser Lager

Weiter ging es am Dienstag mit dem Dreh in unserem Lager in Traiskirchen. Dort zeigten wir die Anlieferung der Ware, die wir am Vortag von Henkel erhalten hatten. Sorgfältig wurde sie von unseren vielen Freiwilligen sortiert, kontrolliert und anschließend in den Webshop eingepflegt.

ZDF Dreh Nr2

Die Fairmittlerei übernimmt den Transport (auf Wunsch) sowie die Lagerung der Produkte von Spenderunternehmen.

Anschließend war das Kamerateam zu Besuch bei uns im Office und hat sich unseren Büroalltag angeschaut. Hinter der Vermittlung von Waren (Non-Food-Produkten) steckt sehr viel Arbeit. Viele verschiedene Arbeitsschritte müssen ausgeführt werden und spielen sich jeweils hinter den Computern ab. Besonders wichtig ist dabei unsere Website mit unserem Webshop, dem Newsletter und vielen weiteren Funktionen. 

ZDF Dreh Nr3

 

Tag 3: Übergabe der Produktspende

Am Mittwoch waren wir zu Gast bei einer WG von SOS Kinderdorf, wo acht Jugendliche leben. An diesem letzten Drehtag konnte das ZDF-Kamerateam einfangen, wie eine Bestellung der Fairmittlerei angeliefert wurde.

ZDF Dreh Nr4

Die Fairmittlerei übernimmt nicht nur den Transport und die Lagerung der Produkte, sondern kümmert sich auch darum, dass diese bei den NGOs landen, die sie brauchen.

Fazit

Wir sind sehr dankbar über die Möglichkeit, nähere Einblicke in unsere Arbeit geben zu können und unser Konzept und unsere Vision weiter zu verbreiten. Denn wir wünschen uns damit mehr Unternehmen erreichen zu können, die als Spenderunternehmen fungieren und somit beitragen, dass sowohl Abfall reduziert wird und zusätzlich noch Gutes getan wird, indem NGOs die Produkte vermittelt werden. Auch wollen wir auf das Thema Verschwendung aufmerksam machen und Lösungen dagegen aufzeigen.

Besonderer Dank gilt Birgit Rechberger-Krammer, Präsidentin von Henkel CEE GmbH und Johannes Schöny, Lagerleiter bei Henkel, Dieter Schrattenholzer, SOS Kinderdorf Leiter Wien West, dem Filmteam vom ZDF und natürlich unserem Die Fairmittlerei-Team für den Einsatz beim Dreh.

Hinter der Fairmittlerei steht ein großes Team aus vorwiegend Freiwilligen, die täglich viel Mühe und Anstrengung in ihre Arbeit stecken, um die Fairmittlerei in ihrer Arbeit und ihrer Vision nach vorne zu bringen. Dafür sagen wir danke und freuen uns, wenn wir den Beitrag im Fernseh bestaunen können. Voraussichtlich wird der Beitrag im Herbst ausgestrahlt. 

Du willst dir dann den fertigen Beitrag ansehen und von uns darüber informiert werden? Dann folge uns auf Instagram, Facebook oder LinkedIn, um nichts zu verpassen und immer am neuesten Stand zu sein.

Elvira Moling

VIEW ALL POSTS