Erfolgsgeschichten #2: Planet Pure

Ein Einblick in unsere #responsiblepartners

Mit unserer Reihe “Erfolgsgeschichten” wollen wir dir einen Einblick hinter die Kulissen der Fairmittlerei geben und dir einige unserer erfolgreichen Unternehmenskooperationen vorstellen. Im zweiten Beitrag dieser Serie geht es um unseren neuen Unternehmenspartner Planet Pure. Wir erzählen dir, wie es zur Kooperation kam, warum wir uns besonders über die Kooperation freuen und wie schon bald dein Unternehmen bei uns vorgestellt werden kann.
Der Weg zur gemeinsamen Kooperation
Im Zuge unserer Westerweiterung waren wir auf der Suche nach neuen Unternehmenspartner*innen. Durch Zufall haben wir von Planet Pure und seinen sehr hochwertigen und vor allem nachhaltigen Wasch- und Reinigungsmittel gelesen. Wir haben das Unternehmen kontaktiert und kamen mit dem Geschäftsführer Alain Bauwens ins Gespräch. 
Im September führte Planet Pure gerade eine Layoutumstellung durch und das passte perfekt mit unserem Service zusammen. Wir erhielten eine großzügige Spende an Waschmittel. Dabei handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Waschmittel, sondern um Bio-Waschmittel.    
Was ist besonders an einem Bio-Waschmittel?
Herkömmliche Waschmittel enthalten meist chemische Inhaltsstoffe und belasten, je nach genauer Zusammensetzung, die Abwasser schwer und schädigen zusätzlich Wasserorganismen. Bio-Waschmittel hingegen setzt sich aus Inhaltsstoffen mit biologischem bzw. natürlichem Ursprung zusammen und ist somit wesentlich umweltschonender. Auch enthält es weniger Duft- und Farbstoffe und ist somit besser für Allergiker und Kinder verträglich. 
Das Unternehmen Planet Pure
Planet Pure vertreibt ökologische Wasch- und Reinigungsmittel. Der Gründer Silvio Pemper entwickelte das erste Waschmittel, dessen Inhaltsstoffe zu 100% aus unveränderten Pflanzenextrakten stammen. Das Planet-Pure-Waschmittel ist damit das weltweit erste bio-zertifizierte Waschmittel.
Zudem setzt sich das Unternehmen für soziale Belange ein, indem es beispielsweise am Standort Hörbranz Personen von der Lebenshilfe, im Rahmen der Initiative „Menschen brauchen Menschen“, beschäftigt. Des Weiteren steht auch der Umweltschutz im Vordergrund.
Seit 2018 werden 90% der Verpackungsmaterialien aus Bioplastik hergestellt und im letzten Jahr wurde zusätzlich ein Nachfüllkonzept implementiert, wo Verbraucher die Möglichkeit haben bei DM und Spar das Wasch- und Spülmittel selbst nachzufüllen. Planet Pure arbeitet stetig an der Verbesserung ihrer Produkte und möchte sie so umweltfreundlich wie möglich gestalten.
Gemeinsame Werte
Die Werte von Planet Pure bauen auf drei Säulen auf: Umwelt, Gesellschaft und Gesundheit. Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit spielen ein sehr große Rolle. Genau wie bei uns und genau deshalb finden wir die Kooperation besonders wertvoll. Weil wir nicht nur Produkte retten, sondern unsere Organisation ähnliche Ziele anstreben und versuchen mit ihrer jeweiligen Tätigkeit die Welt ein kleines Stückchen weit besser und nachhaltiger zu gestalten. 
Wir freuen uns sehr über die gemeinsame Kooperation und hoffen auf eine weitere Zusammenarbeit in naher Zukunft.
Wir stellen Dein Unternehmen vor
Du arbeitest in einem produzierenden Unternehmen, das Non-Food-Produkte herstellt oder kennst Personen, die in einem arbeiten? Dann begeistere sie doch von der Fairmittlerei. Vielleicht haben auch sie gebrauchsfähige Restware auf Lager, die eigentlich im Mist landen würde und können uns und damit NGOs damit unterstützen. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Partnerunternehmen und freuen uns, wenn du uns bei der Suche danach unterstützt. Und wer weiß, vielleicht können wir schon bald über dein Unternehmen und die Erfolgsgeschichte dahinter berichten.
Wir freuen uns von dir per E-Mail unter office@diefairmittlerei.at oder telefonisch unter +43 677 6250 5776 zu hören.
 
Für noch mehr Infos über die Tätigkeit der Fairmittlerei und Tipps rund um das Thema Nachhaltigkeit folge uns gerne auf Instagram, Facebook oder LinkedIn.

Elvira Moling

VIEW ALL POSTS